Wer die Wahl hat, hat die Qual: Praxishilfen zur Bewältigung der DSGVO

ConSol CMDSGVO
cm-presse.png

Auch ein Jahr nach Inkrafttreten der DSGVO hakt es bei vielen Unternehmen, vor allem weil viele zu spät mit der Umsetzung begonnen haben, weil sie den Umfang der Umsetzung unterschätzt haben oder einfach nicht wussten, wie sie das Thema angehen sollten. Doch spätestens seit die ersten Strafen verhängt wurden, sollte auch den Letzten klar sein, dass Handlungsbedarf besteht.

Florian Fiessmann,  Leiter Vertrieb bei der ConSol Software GmbH, begegnen zwei Probleme immer wieder: Das eine ist ein Over-Engineering von Datenschutzprozessen und damit verbundenen Anforderungen an eine Software. Hier plädiert er für mehr Pragmatismus. Das andere ist die mangelnde Ernsthaftigkeit, mit der das Thema angegangen wird. Der Datenschutz und die Ausbildung von Datenschutzbeauftragten komme aus wirtschaftlichen Gründen oft schlicht zu kurz. „Stattdessen suchen die Verantwortlichen häufig nach einer Software-Lösung, die fehlendes Know-how ersetzt. Dieser Weg ist im Grunde von vornherein zum Scheitern verurteilt.“

Mehr Details lesen Sie im Fachbeitrag.

 

Zurück